17.10.2022

Ringvorlesung: Michel Foucault und die Philosophiegeschichte

Ort: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Beginn: 17.10.2022 16:30
Ende: 30.01.2023 18:00

Als Philosoph kann Michel Foucault in mehrfacher Hinsicht als ‚unzeitgemäß‘ gelten: In einer Zeit zunehmend ‚rein systematischen‘ Philosophierens gewinnt er wesentliche Einsichten durch eine ebenso kenntnisreiche wie unvoreingenommene Lektüre historischer Texte, und im scharfen Gegensatz zum Trend einer wachsenden Spezialisierung philosophischer Subdisziplinen und Teilbereiche unterläuft er akademische Fachgrenzen immer wieder, indem er philosophische Werke in einen fruchtbaren Dialog mit politischen, ökonomischen, biologischen und anderen Quellen und Dokumenten bringt. Mit seinem archäologischen wie genealogischen Unterfangen, hinter die ausdifferenzierten Formen einzelwissenschaftlicher und philosophischer Diskurse zurückzugehen, entzieht Foucault sich zugleich einer klaren Verortung innerhalb der philosophiegeschichtlichen Traditionslinien.

Vor diesem Hintergrund stehen die facettenreichen Bezüge Michel Foucaults zur Philosophiegeschichte im Zentrum der Ringvorlesung.

Zu den Vortragenden zählen u.a. Katrin Meyer, Roberto Nigro, Ulrich Johannes Schneider und Frieder Vogelmann. Das vollständige Veranstaltungsprogramm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat. Die Veranstaltung findet ausschließlich in Präsenz statt.

Dateien:
1664270513-84.pdf512 Ki

Hinweis: Wegen technischer Probleme können aktuell keine Veranstaltungen und Ausschreibungen über das Formular eingereicht werden. Senden Sie uns Ihre Einreichungen bitte per E-Mail an geschaeftsstelle@dgphil.de. Wir bitten um Ihr Verständnis!