13.07.2022

Demokratiebildung und Psyche

E-Mail Adresse für Einreichungen: S.Bianchi@em.uni-frankfurt.de
Call-Bezeichnung: Call for Papers

Datum: 31.01.2023
Uhrzeit: 23:55 Uhr
Name der Publikation: Schwerpunkt: Zeitschrift für Praktische Philosophie
Veranstaltende Institution: Zeitschrift für Praktische Philosophie, Salzburg

Mit dem Schwerpunkt soll an der Schnittstelle von politischer Philosophie, Sozialphilosophie und psychoanalytisch informierter Sozialpsychologie ein Beitrag zu einem erweiterten, nicht halbierten Verständnis von Demokratie geleistet werden. Die gängigen Debatten tendieren dazu, ein nur verarmtes Verständnis einer ‚halbierten Demokratie’ zu etablieren, wie es hier genannt werden soll. Als ‚halbiert’ kann dieses Verständnis bezeichnet werden, weil in diesen Debatten der Bildungsprozess demokratischer Willensbildung kaum ausreichend in den Blick genommen wird.

Der Schwerpunkt soll anregen, in die Richtung eines erweiterten Demokratieverständnisses weiterzudenken. Dabei wird beabsichtigt, die Potentiale auszuloten, die neue Perspektiven auf den bisher weniger beachteten Zusammenhang von Demokratiebildung und Psyche bieten können. Die Einsichten der frühen Kritischen Theorie, vor allem von Alexander Mitscherlich und von Theodor W. Adorno, des amerikanischen Pragmatismus mit John Dewey und der zeitgenössischen feministischen Theorie, für die hier Judith Butler steht, versprechen hierzu, produktive Einsatzpunkte anzubieten.

 

Gesucht werden vor diesem Hintergrund Beiträge zu folgenden Themenbereichen:

 

- Beitrag zu einer Neujustierung des Gegenstandsbereichs der Demokratietheorie, der auf den Zusammenhang von Demokratietheorie und Psyche eingehen kann

- Demokratische Subjektbildung

- Demokratische Lernprozesse

- Blockaden der Demokratie und deren experimentelle Problemlösung

Dateien:
1657737003-72.pdf88 Ki

Hinweis: Wegen technischer Probleme können aktuell keine Veranstaltungen und Ausschreibungen über das Formular eingereicht werden. Senden Sie uns Ihre Einreichungen bitte per E-Mail an geschaeftsstelle@dgphil.de. Wir bitten um Ihr Verständnis!