21.09.2021

Gründung und Auftakttreffen der AEM AG "Feministische Perspektiven in der Medizin- und Bioethik"

Ort: Online
Beginn: 21.09.2021 15:30
Ende: 21.09.2021 18:00

In den internationalen Bioethik-Debatten sind feministische Perspektiven mittlerweile fest verankert. Wird der Blick auf die deutschsprachigen Medizinethik-Diskussionen gerichtet, finden sich feministische Perspektiven wenig bis gar nicht. Allerdings zeigen die internationalen Diskurse, dass ein feministischer Blickwinkel auf medizin- und bioethische Themen neue Impulse setzen kann. Die neu gegründete AG möchte feministische Perspektiven in der Medizin- und Bioethik adressieren und diese Lücke im deutschsprachigen Raum schließen.

 

Die Ziele der AG sind es herauszuarbeiten, was unter einer feministischen Medizinethik verstanden werden kann, feministisch-medizinethische Themenfelder abzustecken, Kompetenzen zu bündeln und Personen, die in diesem Themenfeld arbeiten, zusammen zu bringen.

 

Das erste Treffen soll am 21. September 2021 von 15:30-18:00 Uhr (aufgrund der aktuellen Situation online) stattfinden.

 

Wir laden alle herzlich ein sich an der AG zu beteiligen.

 

Regina Müller (Tübingen), Merle Weßel (Oldenburg), Isabella Marcinski (Berlin/Göttingen), Kris Vera Hartmann (Heidelberg) und Mirjam Faissner (Bochum)

 

Wenn Sie an der AG mitarbeiten möchten bzw. an dem ersten Treffen teilnehmen möchten, melden Sie sich bei Regina Müller (regina.mueller@uni-tuebingen.de).

Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden