27.08.2021

7. Internationaler Kongress der Gesellschaft für antike Philosophie (GANPH)

E-Mail Adresse für Einreichungen: stefan.roettig@uni-wuerzburg.de
Deadline: 27.08.2021
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Marburg
Datum: 04.10.2022
Ende: 07.10.2022 --:--
Veranstaltende Institution: Philipps-Universität Marburg

Unter dem Thema „Begründen und Erklären im antiken Denken“ ist der Kongress der Vielfalt von philosophischen und nicht-philosophischen Erklärungs- und Begründungsmodellen in der Antike gewidmet. Eine ausführlichere Konzeption des Kongresses ist zu finden unter [https://ganph.de/Tagungsexpose_2022.pdf]. Eine Veröffentlichung der Vorträge im Anschluss an den Kongress ist geplant.

 

Die Konzeption des Kongresses ist bewusst weit gefasst, damit möglichst viele Gattungen von Literatur und eine Vielfalt von Modellen der Erklärung und Begründung zum Zuge kommen können. Der Call for Papers richtet sich explizit an Philosoph*innen und Klassische Philolog*innen sowie andere Altertumswissenschaftler*innen, die in diesen Bereichen forschen.

 

Die Abstracts im pdf-Format sollen bis zu 1000 Wörter umfassen. Die Länge des Vortrags soll maximal 30 Minuten betragen. Die Kongresssprachen sind Deutsch und Englisch; aber wir möchten ausdrücklich zu Vorträgen auf Deutsch ermutigen.

 

Die Abstracts sollen anonymisiert eingereicht werden, sodass aus ihnen kein Rückschluss auf den/die Autor*in möglich ist. Zusammen mit den Abstracts sollen in einer separaten Datei kurze Informationen zur derzeitigen akademischen Stellung bzw. Anbindung beigegeben werden.

 

Diese Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftler*innen, die bereits promoviert sind. Eine Ausschreibung zur Präsentation von Promotionsprojekten erfolgt gesondert.

Dateien:
1625137440-31.pdf69 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden