07.04.2021

Call for Papers: Sammelband „Epistemische Ungerechtigkeit“ (Reihe „Ethik & Moral“, Tectum Verlag)

E-Mail Adresse für Einreichungen: sebastian.schleidgen@fernuni-hagen.de
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Deadline: 31.10.2021
Name der Publikation: Sammelband "Epistemische Ungerechtigkeit"

Unter dem Schlagwort der epistemischen Ungerechtigkeit wird seit knapp zwei Jahrzehnten diskutiert, inwiefern Personen in ihrer Rolle als Wissende benachteiligt werden können und welche moralisch relevanten Konsequenzen aus solchen Verletzungen möglicherweise folgen. Darüber hinaus werden Ansätze zur Weiterentwicklung des Konzepts von Fricker sowie mögliche Folgen epistemischer Ungerechtigkeit, etwa hinsichtlich der Verteilung von oder Zugangsmöglichkeiten zu bestimmten materiellen und immateriellen Gütern wie auch die Diskriminierung bestimmter Personengruppen in unterschiedlichen Kontexten debattiert.

Demgegenüber spielt die Analyse genuin epistemischer Fragestellungen und ihrer Bedeutung für das Konzept epistemischer Ungerechtigkeit bislang eine untergeordnete Rolle. Insbesondere in der deutschsprachigen Diskussion werden darüber hinaus praktisch relevante Implikationen epistemischer Ungerechtigkeit, etwa im Zusammenhang mit dem Einsatz neuer Kommunikations- und Informationstechnologien, nur selten behandelt. Diese Lücken will der Band durch eine thematisch breite Sammlung von Beiträgen zur epistemischen Ungerechtigkeit schließen. Mögliche Themen sind u.a. (aber nicht begrenzt auf):

• Grundlagenfragen und Ansätze der Weiterentwicklung des Konzepts epistemischer Ungerechtigkeit (insbesondere genuin epistemische Fragen);

• Fragen möglicher Implikationen für die Bewertung sozialer Praktiken und Kontexte;

• Fragen der angewandten (Technik-)Ethik (z.B. in KI-Kontexten).

Dateien:
1617778708-92.pdf119 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden