25.01.2021

CFP: Leibniz im Deutschen Idealismus. Probleme und Perspektiven

E-Mail Adresse für Einreichungen: gregor.schaefer@unibas.ch
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Deadline: 31. Mai 2021
Name der Publikation: Leibniz im Deutschen Idealismus. Probleme und Perspektiven

Trotz Kants harter Kritik an der Leibniz-Wolff’schen Metaphysik lassen sich Fragen, welche systematische Rolle zentrale Denkfiguren von Leibniz’ Philosophie nicht nur beim frühen Kant, sondern auch im nachkantischen Idealismus – bei Fichte, Hegel und Schelling – spielen, nicht zurückweisen. Welche Verbindungslinien etwa bestehen zwischen Leibniz’ Monadologie einerseits und Fichtes Wissenschaftslehre, Schellings naturphilosophischen Konzeptionen, Hegels spekulativer Logik oder dem grundlegenden idealistischen Anspruch auf Systematizität andrerseits? Und welche Fortführungen findet das metaphysisch-theologische Problem der Theodizee in der Religions- und Geschichtsphilosophie der idealistischen Systeme? Welche Gemeinsamkeiten und Differenzen lassen sich zwischen der Suche des Universalgelehrten Leibniz nach einer enzyklopädischen Philosophie und Hegels Projekt einer Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften herstellen? Inwiefern leben Leibniz’ Konzepte von Perspektivität und von einer – auch politisch relevanten – ontologisch fundierten Reflexivität und (Inter-) Subjektivität in zentralen Problemzusammenhängen des Deutschen Idealismus fort?

Diesen und anderen einschlägigen Fragen möchte der geplante Sammelband nachgehen und so dem Desiderat eines in der Idealismus-Forschung noch immer nur wenig untersuchten Zusammenhangs nachkommen.

Erbeten werden hierfür bis zum 31. Mai 2021 Abstracts von ca. 500 Wörtern. Sprachen: Deutsch oder Englisch.

Dateien:
1611602414-30.pdf116 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden