17.12.2020

Philokles Nr. 26: Populismus

E-Mail Adresse für Einreichungen: philoklesonline@gmail.com
Call-Bezeichnung: Call for Abstracts
Deadline: 15.1.2021
Name der Publikation: Philokles. Zeitschrift für populäre Philosophie

Unter „Populismus“ wird gewöhnlich die Behauptung verstanden, dass das Volk von Mächti-gen oder Eliten getäuscht, ausgenutzt oder unterdrückt wird und es geboten sei, den wahren Willen des Volkes gegen diese zur Geltung zu bringen. Diese Behauptung kann zum einen ein Mittel der Rhetorik sein, das zur Mobilisierung und Lenkung von Gruppen eingesetzt wird, aber sie kann auch mit dem aufrichtigen Anspruch einer Analyse politischer Verhältnisse auf-treten. Beide Erscheinungsformen des Populismus und ihre Wirkmächtigkeit in der politischen Gegenwart will der PHILOKLES in einem Themenheft in den Blick nehmen.

 

Wir freuen uns nicht nur über Abstracts zu systematischen und ethischen Fragen, sondern auch zur Beziehung zwischen Populismus und Philosophie sowie zu ideengeschichtlichen Fragen, die die Wurzeln des Populismus betreffen. Beispiele für Themen finden Sie in der PDF zur Ausschreibung.

 

Als eine Zeitschrift für populäre Philosophie legen wir Wert auf eine allgemein zugängliche Sprache und Darstellung. Beiträge sollten für ein philosophisch interessiertes, mit der akade-mischen Philosophie aber eher unvertrautes Publikum gut lesbar und verständlich sein. Sofern Sie auf voraussetzungsreiche Diskurse referieren, sollten diese auf konzise und leicht nachvollziehbare Weise eingeführt werden. Fachjargon ist, soweit möglich, zu vermeiden. Abstracts in der Länge von 500 bis 800 Wörtern bitte an die genannte E-mail-Adresse.

 

Dateien:
1608223899-9.pdf63 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden