29.08.2020

Multipolare Begegnungen: Carl Schmitt und die politische Linke

E-Mail Adresse für Einreichungen: milan.wenner@philosophie.uni-freiburg.de
Deadline: 29.08.2020
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Freiburg
Datum: 12.03.2021
Ende: 14.03.2021 --:--
Veranstaltende Institution: Albert-Ludwigs-Universität

Interdisziplinäre und internationale Konferenz an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg vom 12. bis 14. März 2021.

 

Konferenzsprachen: Deutsch, Englisch

 

Wissenschaftliche Leitung: Sebastian Kaufmann (Freiburg), Milan Wenner (Freiburg) und Leon Hartmann (Freiburg)

 

Die interdisziplinäre und internationale Tagung „Multipolare Begegnungen: Carl Schmitt und die politischen Linken“ steht unter der Leitfrage, warum ausgerechnet Carl Schmitts Denken in Teilen der politischen Linken eine so starke Wirkung entfaltet hat. Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, ein möglichst breites Spektrum der linken Schmittrezeption seit den 1920er Jahren in den Blick zu rücken. Auf diese Weise soll ein historischer und zugleich systematischer Überblick darüber gewonnen werden, welche Schriften, Theoreme und Überlegungen Schmitts in besonderem Maße für die linke Rezeption von Interesse waren und auch heute noch sind, welche Rolle die ,Linksschmittianer‘ innerhalb der politischen Linken spielten und spielen und wie sich deren interne Dynamiken und Spannungen auch an der Schmittrezeption abzeichnen.

 

Wir bitten um die Zusendung von Abstracts (max. 3000 Zeichen inklusive Leerzeichen), in denen Sie ihr mögliches Vortragsthema vorstellen. Die Vorträge sollen 30 Minuten nicht überschreiten. Die Publikation ausgewählter Beiträge in einem Sammelband ist geplant. Wir bemühen uns um eine Projektförderung durch die Thyssen Stiftung.

Dateien:
1597066615-80.pdf75 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden