15.08.2020

Kritische Theorie(n) des Rechts

E-Mail Adresse für Einreichungen: jfrtagung2021@gmail.com
Deadline: 15.08.2020
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Braunschweig
Datum: 06.05.2021
Ende: 08.05.2021 --:--
Veranstaltende Institution: TU Braunschweig

Die 29. Tagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie (JFR) findet vom 6.-8. Mai 2021 am Seminar für Philosophie der Technischen Universität Braunschweig statt.

 

Die Tagung fragt danach, wie eine Kritische Theorie des Rechts heute zu denken und zu konzipieren ist. Welche Funktion(en) hat sie zu erfüllen? Inwieweit ist sie um feministische, dekoloniale und poststrukturalistische bzw. dekonstruktive Rechtskritiken zu erweitern? Worin besteht die Einheit einer solchen Theorie? Oder zerfällt eine Kritische Theorie des Rechts, genau genommen, in eine Vielzahl kritischer Theorien des Rechts?

 

Willkommen sind Beiträge aus verschiedenen Disziplinen. Auseinandersetzungen zu Fragen nach den Begründungsstrukturen des Rechts, der Legitimität und den Grenzen von Rechtsgewalt sind ebenso willkommen wie Untersuchungen zu Menschenrechten oder der Frage, ob und inwieweit gruppenbezogene Rechtsansprüche der politischen Emanzipation dienlich sind oder nicht.

 

Die Organisatorinnen, Esther Neuhann (Hamburg) und Claudia Wirsing (Braunschweig), laden Sie ein, sich mit aussagekräftigen Abstracts zum Vortragsvorhaben (700 bis 900 Wörter) zu bewerben. Folgende Unterlagen sind bis zum 15.8.2020 zu richten an jfrtagung2021@gmail.com: (1) Abstract (Dateiname: "Nachname_Abstract"), (2) Lebenslauf (max. 1 Seite), (3) Angabe, ob bereits auf einer JFR-Tagung vorgetragen wurde.

Dateien:
1594930097-2.pdf157 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden