31.05.2020

Die Philosophie politischer Gefühle

E-Mail Adresse für Einreichungen: Ruth.Tietjen@hhu.de; falk.bornmueller@phil.uni-halle.de
Deadline: 31.05.2020
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Düsseldorf
Datum: 05.10.2020
Ende: 08.10.2020 --:--
Veranstaltende Institution: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Der Raum des Politischen ist von Gefühlen durchdrungen: von antagonistischen Gefühlen wie Angst, Empörung, Verachtung, Hass und Ressentiment, von empathischen und sympathetischen Gefühlen wie Freundschaft, Vertrauen und Solidarität, von Leidenschaften wie Enthusiasmus und Liebe und von atmosphärischen Gefühlen wie der Angst und Panik angesichts einer Pandemie. Dies wirft eine Reihe philosophischer Fragen auf, angefangen bei der allgemeinen Frage danach, was politische Gefühle sind und wie sich der Raum des Affektiven zum Raum des Politischen verhält, über die Fragen nach dem epistemischen, ethischen und politischen Wert politischer Gefühle bis hin zur Beschreibung, Analyse und Kritik konkreter Einzelphänomene.

Zugleich lenkt die philosophische Auseinandersetzung mit politischen Gefühlen den Blick auf die affektiv-politische Dimension der Tätigkeit eigenen Philosophierens: Welche „politischen“ Gefühle kommen im philosophischen und gesellschaftlichen Diskurs zum Ausdruck – und welche gerade nicht? Wie politisch bzw. unpolitisch kann und sollte der philosophische Diskurs über politische Gefühle sein? Inwiefern trägt der philosophische Diskurs über politische Gefühle durch die Thematisierung einiger und Marginalisierung anderer Gefühle, durch die Verwendung einiger und Vermeidung anderer Begrifflichkeiten selbst zur Konstitution bestimmter, ggf. ungerechter hegemonialer Strukturen bei?

Siehe für den ausführlichen Ausschreibungstext das vollständige CfP als PDF.

Dateien:
1584721590-47.pdf213 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden