01.04.2020

Free Speech vs. Speech Codes? – Die Gegenwart politischer Konflikte in der Hochschulöffentlichkeit

E-Mail Adresse für Einreichungen: il-tschung.lim@sowi.uni-giessen; thomas.linpinsel@sowi.uni-giessen.de
Deadline: 01.04.2020
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Gießen
Datum: 04.05.2020
Ende: 05.05.2020 --:--
Veranstaltende Institution: GGS der JLU Gießen

Der aktuelle Streit um die gegenwärtige Verfasstheit der Debattenkultur an deutschen Hochschulen findet seinen Platz in einer sich gesamtgesellschaftlich zuspitzenden Auseinandersetzung um die Grenzen des Sagbaren. Was als diskriminierende Rede geächtet werden sollte und welche Äußerungen im Sinne der Redefreiheit als Teil eines demokratischen Diskurses zu tolerieren sind, hat sich in der jüngeren Vergangenheit auch in Deutschland zu einem politischen Thema ersten Ranges entwickelt. Mit der verfassungsrechtlich geschützten Wissenschaftsfreiheit nimmt die Institution Universität als Ort dieser Auseinandersetzungen eine besondere Stellung ein. Der Workshop widmet sich der zeitgenössischen Debattenkultur an deutschen Hochschulen und fragt nach den gesellschafts- und kulturwissenschaftlichen Implikationen dieser Debatte auf das Selbstverständnis der Universität sowie die hierbei implizit vorgenommene gesellschaftliche Selbstverortung der Universität.

Ziel des Workshops ist es, die gegenwärtige Diskurslage aus unterschiedlichen interdisziplinären Perspektiven auszuleuchten, offene Fragen aufzuwerfen und die möglicherweise nachhaltigen Probleme für die (hochschul-)politische Kultur zu identifizieren, die sich in den aktuellen Konflikten abzeichnen.

Dateien:
1582877603-17.pdf115 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden