01.03.2020

Gedankenexperimente in der praktischen Philosophie

E-Mail Adresse für Einreichungen: norbert.paulo@sbg.ac.at
Deadline: 01.03.2020
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Salzburg
Datum: 01.10.2020
Ende: 02.10.2020 --:--
Veranstaltende Institution: Universität Salzburg

Organisation: Norbert Paulo (Graz & Salzburg)

 

Die Philosophie ist eine merkwürdige Disziplin. Sie hat keinen klar bestimmten Gegenstandsbereich und keine einheitliche Methodik. Es gibt aber eine philosophische Methode, die in fast allen Epochen und in fast allen Bereichen der Philosophie intensiv genutzt wurde und weiter genutzt wird: das Gedankenexperiment. Wie Gedankenexperimente zu verstehen sind, wie sie funktionieren und welchen wissenschaftlichen Wert sie haben, wird in der Philosophie seit einigen Jahren wieder vermehrt diskutiert.

Angeregt wurde diese Wiederbelebung der Debatte um Gedankenexperimente nicht zuletzt durch neue Erkenntnisse der Kognitionswissenschaften und durch das damit verbundene Aufkommen der experimentellen Philosophie. Wie aber Gedankenexperimente und experimentelle Philosophie zueinander stehen, ist alles andere als klar.

Welche spezifischen Ziele werden mit der Nutzung von Gedankenexperimenten in der praktischen Philosophie verbunden? Welche Typen von Gedankenexperimenten gibt es in der praktischen Philosophie?

Dies sind nur einige der möglichen Themen für Vorträge in diesem Workshop auf der diesjährigen Tagung für Praktische Philosophie. Vorschläge für Vorträge (ca. 500 Worte) sollen bitte bis 1. März 2020 über die Website der Tagung eingereicht werden, wobei im Abstract der Hinweis („Für das Panel Gedankenexperimente in der praktischen Philosophie“) anzugeben ist.

Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden