29.02.2020

Zwischen Leben und Existenz - Nietzsche und französische Existenzialismus

E-Mail Adresse für Einreichungen: paul.stephan@philosophie.uni-freiburg.de
Deadline: 29.02.2020
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Naumburg
Datum: 31.07.2020
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ende: 02.08.2020 14:00
Veranstaltende Institution: Nietzsche- & Sartre-Ges., N.-Stiftung, DGfP

Zwischen Leben und Existenz

Nietzsche und der französische Existenzialismus

Internationales Symposium im Nietzsche-Dokumentationszentrum in Naumburg vom 31.7. bis 2.8.2020

Konferenzsprachen: Deutsch, Französisch und Englisch

 

Eine gemeinsame Veranstaltung der Sartre-Gesellschaft, der Friedrich Nietzsche Stiftung, der Nietzsche-Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für französischsprachige Philosophie.

 

Wissenschaftliche Leitung: Paul Stephan (Freiburg/Hannover), Alfred Betschart (Chur) und Andreas Urs Sommer (Freiburg)

 

Nietzsche als Vordenker des französischen Existenzialismus zu betrachten, ist angesichts der relativ wenigen expliziten Verweise auf ihn in den Werken zumindest Jean-Paul Sartres und Simone de Beauvoirs keine Selbstverständlichkeit. Dennoch ist die systematische Nähe zwischen den Themen des Existenzialismus und denjenigen Nietzsches offenkundig.

 

Beiträge können sich etwa mit biographischen Aspekten beschäftigen (Inwieweit haben die französischen Existenzialisten Nietzsche wirklich gelesen?), mit philosophischen Vergleichen oder auch mit Fragen, die die systematische Aktualität der zur Diskussion stehenden Thesen und Themen betreffen.

 

Abstracts (max. 300 Wörter) können bis zum 29. 2. 2020 eingereicht werden.

 

Die Vorträge können voraussichtlich 30-40 Minuten dauern.

Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden