21.02.2020

Eos-Preis für philosophische Essayistik zum Thema „1989 und das Denken von Geschichte“

E-Mail Adresse für Einreichungen: eos-preis@tutanota.de
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Deadline: 31. Juli 2020
Ort: Leipzig
Name der Publikation: Narthex – Heft für radikales Denken
Veranstaltende Institution: Gerhard Thumm-Stiftung & Halkyonische Assoziation für radikale Philosophie

Die Thumm-Stiftung und die Halkyonische Assoziation für radikale Philosophie schreiben in diesem Jahr zweitmalig den „Eos-Preis für philosophische Essayistik“ aus. Gesucht werden qualitativ hochwertige und originelle Exklusivbeiträge, die sich mit der Preisfrage „Was bedeutet 1989 für das Denken von Geschichte?“ beschäftigen. Die besten Einsendungen werden mit einem Geldpreis von 500 € (1. Platz), 300 € (2. Platz) und 200 € (3. Platz) ausgezeichnet und in der kommenden Ausgabe der "Narthex. Heft für radikales Denken", die Ende 2020 erscheinen soll, veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2020.

 

Weitere Details sind zu finden auf:

 

www.thumm-stiftung.de/was-wir-tun-1/eos-preis-essayistik/die-preisfrage-2020/

 

oder:

 

harp.tf/2020/13/02/eos-preis-fuer-philosophische-essayistik-zur-frage-was-bedeutet-1989-fuer-das-denken-von-geschichte/

Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden