21.11.2019

Moralischer Fußabdruck – Klimawandel und Umweltschutz aus ethischer Perspektive

Ort: Akkon Hochschule für Humanwissenschaften (Colditzstraße 34-36, 12099 Berlin)
Beginn: 21.11.2019 18:00
Ende: 21.11.2019 21:00

Der Einfluss der Menschen auf das Klima, die damit verbundenen Auswirkungen und die Frage nach der Zukunft des Planetens sind in das öffentliche Interesse gerückt. Während Skeptiker den Klimawandel infrage stellen, rufen weltweite Protestbewegungen wie Fridays For Future zum sofortigen Handeln auf. Doch wie gestaltet sich dieses Handeln in der Praxis und wie lassen sich Klimawandel und Umweltschutz ethisch diskutieren? Wird unser ökologischer zum moralischen Fußabdruck? Diese Fragen möchten wir mit Ihnen am Welttag der Philosophie diskutieren – in der ersten Philosophical Lounge in der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften in Kooperation mit der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg.

 

Im Zentrum der Veranstaltung stehen ethische Fragen zum Klimawandel und Umweltschutz im Kontext ihrer praktischen Anwendung für soziale und humanitäre Organisationen.

Einen thematischen Impuls mit der Einladung zur gemeinsamen Diskussion geben die Referenten des Abends:

* Dr. Frieder Otto Wolf, Präsident der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg;

* Bodo von Borries, Leiter des Bereiches Humanitäre Hilfe, Frieden und Teilhabe aller von VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.;

* Prof. Dr. Andreas Bock, Professor für Politikwissenschaft und Vizepräsident der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden