31.10.2019

Realizing Humanity. Perspectives in Education / Perspektiven für Bildung und Erziehung

E-Mail Adresse für Einreichungen: congress@inaste.at
Deadline: 31.10.2019
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Wien
Datum: 13.05.2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ende: 15.05.2020 18:00
Veranstaltende Institution: Zentrum für Kultur und Pädagogik, Wien

Aktuelle politische und technologische Entwicklungen verleihen dem Thema „Menschlichkeit“ neue Brisanz. Rechtspopulistische Bewegungen stellen den humanen Grundkonsens demokratischer Gesellschaften zunehmend in Frage und im Umgang mit geflüchteten Menschen steht unser Humanitätsverständnis immer wieder von Neuem auf dem Prüfstand. Digitalisierung, Automatisierung und Virtualisierung immer größerer Bereiche unseres wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens konfrontieren uns in bisher nicht bekannter Aktualität mit der Frage nach unserem Menschsein. Viele der damit angedeuteten gesellschaftlichen Herausforderungen zeigen sich gerade in pädagogischen Zusammenhängen. Welche Möglichkeiten eines humanen Weltbezuges lassen sich für Heranwachsende heute eröffnen? Welche Formen einer pluralen und differenzierten Gesellschaft können in Bildungseinrichtungen entwickelt und gelebt werden, die auf Vielfalt und Respekt statt auf Homogenisierung und Marginalisierung setzen? Welchen Beitrag können PädagogInnen heute zu einer Realisierung von Menschlichkeit leisten? Und vor allem: Was ist, was braucht und wie zeigt sich „Humanität“ im Klassenzimmer?

Der 4. Kongress des International Networks for Academic Steiner Teacher Education (INASTE) lädt WissenschaftlerInnen und PädagogInnen zur gemeinsamen Reflexion aktueller Herausforderungen und zur Entwicklung pädagogischer Perspektiven der Humanität ein.

Dateien:
1562359081-36.pdf94 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden