15.04.2019

BMBF-Klausurwoche für NachwuchswissenschaftlerInnen Neue ethische Herausforderungen in der datenrei

E-Mail Adresse für Einreichungen: adina.von-malm@tum.de (re: Winter School/Klausurwoche)
Deadline: 15.04.2019
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: München
Datum: 16.10.2019
Ende: 20.10.2019 --:--
Veranstaltende Institution: Institut für Geschichte und Ethik in der Medizin,

Die Klausurwoche

Im Mai 2018 trat die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft, die trotz des Ziels der europäischen Harmonisierung einigen Spielraum für unterschiedliche Regelungen in Mitgliedsländern zur Datennutzung in der biomedizinischen Forschung lässt.

Fachexperten und Nachwuchswissenschaftlern werden während der Klausurwoche im interdisziplinären Austausch die ethischen, sozialen, sowie (Datenschutz-) rechtlichen Herausforderungen der Einwilligung zur Sekundärnutzung immer größerer Datenmengen für die medizinische Forschung diskutieren.

Fokus ist der länderspezifische Vergleich von aktuellen und geplanten Einwilligungsformen in Auseinandersetzung mit der DSGVO und die Diskussion der jeweiligen normativen Implikationen in den drei Beispielländern.

Hintergrund sind drei Entwicklungen in Medizin und Gesellschaft, die nicht nur die Aktualität und Praxisrelevanz des Vorhabens bedingen, sondern auch verdeutlichen, dass regulatorische, ethische und soziale Dimensionen bei der Auseinandersetzung mit der Zukunft der datenreichen Medizin untrennbar miteinander verwoben sind: 1) die wachsende Vielfalt und Entgrenzung von Daten und die Möglichkeit ihrer Dekontextualisierung und Rekontextualisierung in und für die medizinische Forschung; 2) die zunehmende Durchsetzung des broad consent für datenreiche Forschungsprojekte; und 3) die international unterschiedliche Umsetzung der DSGVO im Hinblick auf die Sekundärdatennutzung mit und insbesondere ohne Einwilligung.

Dateien:
1551345213-32.pdf425 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden