19.11.2018

Call for Papers: Schwerpunkt "Diskriminierung" in der Zeitschrift für Praktische Philosophie

E-Mail Adresse für Einreichungen: klonschinski@philsem.uni-kiel.de
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Deadline: 31. März 2019
Name der Publikation: Zeitschrift für Praktische Philosophie

Während sich juristische, psychologische und sozialwissenschaftliche Literatur bereits seit längerem mit konkreten Formen der Diskriminierung beschäftigt, ist die fachphilosophische Auseinandersetzung mit begrifflichen und normativ-ethischen Aspekten von Diskriminierung relativ jung und im angelsächsischen Raum seit einigen Jahren insbesondere durch die Arbeit von Kasper Lippert-Rasmussen intensiviert worden. Angesichts seiner hohen gesellschaftlichen Relevanz (z. B. #MeToo, erstarkender Rassismus) einerseits und der Komplexität des Themas, das sowohl Grundlagenfragen der Moralphilosophie berührt (z. B. wann ist eine Handlung moralisch falsch?), als auch spezifische konzeptuelle und normative Probleme aufwirft (s. u.) gilt es, das Thema Diskriminierung auch in der deutschsprachigen Philosophie auf die Agenda zu setzen. Dies soll der Schwerpunkt in der Zeitschrift für Praktische Philosophie leisten.

 

Deutschsprachige Beiträge bitte bis zum 31. März 2019 an klonschinski@philsem.uni-kiel.de (Informationen zu Umfang und Gestaltung des Manuskripts: www.praktische-philosophie.org/aufsaumltze.html). Die Publikation des Schwerpunktes ist für Sommer 2020 geplant.

 

Ausführlicher Call mit Themenvorschlägen siehe pdf-Dokument.

Dateien:
1542627444-15.pdf102 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden