17.10.2018

Call for Abstracts: “Digitalisierung und Entwicklung im Globalen Süden. Fortschritt durch Technologie"

E-Mail Adresse für Einreichungen: redaktion@tatup.de
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Deadline: 25. Oktober 2018
Name der Publikation: TATuP-Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis

TATuP-Thema in Heft 2/2019. Einreichung Ihres Abstracts bis 25.10.2018.

 

Die Länder des Globalen Nordens und Südens unterscheiden sich in Hinblick auf den Zugang zu und die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) wie Computern, Mobiltelefonen und dem Internet – sie werden von einem Digital Divide getrennt. Vielen Konzepten und Annahmen zufolge, sollen IKT die wirtschaftliche Produktivität und den Wohlstand steigern und eine demokratisierende Wirkung haben. Demzufolge wirkt sich die Überwindung des Digital Divide positiv auf die Menschen in den Regionen der Welt aus, die bisher wenig oder keinen Zugang zu IKT haben. Zudem unterstützt die Digitalisierung auch die Bildung und die Bereitstellung von Gesundheitsversorgung sowie neue Möglichkeiten für kulturelle und religiöse Freiheit und schafft neue Möglichkeiten der sozialen Vernetzung und der Unterhaltung. IKT könnten somit dazu beitragen, zahlreiche aktuelle Herausforderungen in den Bereichen Entwicklung und globale Gerechtigkeit zu bewältigen...

 

Bitte lesen Sie weiter auf

 

www.tatup.de/index.php/tatup/announcement/view/14

oder direkt im PDF des Calls

www.tatup.de/downloads/Call_for_Abstracts_TATuP_2_2019_DE.pdf.

 

Gastherausgeberinnen dieses TATuP-Themas

 

PD Dr. Jessica Heesen (IZEW Tübingen), Laura Schelenz (IZEW Tübingen),Kerstin Schopp (IZEW Tübingen), Maria Pawelec

 

Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden