09.05.2019

Philosophie und Öffentlichkeit. Zu den performativen Bedingungen des Denkens in der Gegenwart

Ort: LOFFT – Das Theater Leipzig, Spinnereistraße 7/Halle 7, 04179 Leipzig
Beginn: 09.05.2019 13:00
Ende: 11.05.2019 12:45

Die Frage nach dem Verhältnis von Philosophie und Öffentlichkeit stellt sich im Lichte aktueller politischer Entwicklungen (dem Aufstieg von populistischen Parteien und Bewegungen) mit neuer Brisanz, da dieses Verhältnis die Grundbedingungen der Demokratie selbst betrifft. Dabei ermöglicht der Blick auf das Verhältnis der akademischen Philosophie zur Öffentlichkeit auch eine Diskussion der Frage nach der Rolle von Institutionen für den demokratischen Diskurs.

Ziel der Tagung ist es, die Beziehung zwischen Philosophie und Öffentlichkeit unter verschiedenen Aspekten zu beleuchten. Im Fokus stehen dabei die Bedingungen für ein gemeinsames Miteinander-Denken. Diese sollen nicht nur besprochen, sondern zugleich in verschiedenen Formaten erprobt werden. Die Tagung kann somit selbst zu einem performativen „Ort der Versammlung“ (Judith Butler) werden.

Die Tagung wird organisiert von Alice Lagaay, Sonja Schierbaum und Rainer Totzke (Expedition Philosophie e.V.) mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil), der Martin-Luther-Universität Halle und der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden