04.11.2018

Politische Institutionentheorie und -kritik

E-Mail Adresse für Einreichungen: steffen.herrmann@fernuni-hagen.de
Deadline: 04.11.2018
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Ort: Wien
Datum: 13.03.2019
Ende: 15.03.2019 --:--

Innerhalb der Politischen Philosophie und Politischen Theorie haben sich in den letzten zehn Jahren viele Diskussionen um die Unterscheidungen zwischen dem Politischen und der Politik gedreht. Die Ausarbeitung dieser Perspektive in den wissenschaftlichen Debatten hat jedoch dazu geführt, dass die Dimension der Institutionalisierung untertheoretisiert geblieben ist.

Nun hat allerdings schon Hannah Arendt in ihrer einschlägigen Arbeit "On Revolution" darauf hingewiesen, dass zum politischen Handeln nicht nur die Dimension der Gründung, sondern auch die Dimension der Verstetigung gehört. Und eben an dieser zweiten Dimension sind die meisten gesellschaftlichen Umbrüche bisher gescheitert. Für umso notwendiger hält es Arendt daher, eine Theorie politischer Institutionen auszuarbeiten, die dem Pluralismus unserer Gegenwart gerecht wird. Gesellschaftliche Umbrüche vollziehen sich nach Arendt erfolgreich nur im Zusammenspiel zwischen dem Politischen und der Politik.

Diese Intuition aufnehmend geht es um auf der Tagung darum, danach zu fragen, wie und inwiefern unter der Voraussetzung einer Theorie des Politischen heute Politik gedacht werden kann.

Dateien:
1531735478-2.pdf76 Ki
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden