07.03.2022

Völkerrechtswidriger Angriffskrieg gegen die Ukraine

Erklärung der DGPhil

Die Deutsche Gesellschaft für Philosophie verurteilt den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg des Putin-Regimes und des von ihm befehligten russischen Militärapparates gegen die Ukraine und die Menschen, die in diesem Staat leben.

Entsetzt über das unfassbar sinnlose Blutvergießen mitten in Europa, gilt unsere Trauer den zahllosen Opfern, unsere Solidarität den grundlos Angegriffenen und unser Respekt denen, die in der Ukraine zur Selbstverteidigung genötigt sind. 

Unsere Achtung gilt auch dem Mut derer, die in Russland und in Belarus die Illegitimität und Sinnlosigkeit dieses Krieges beim Namen nennen und dafür Verfolgung in Kauf nehmen. Die Zivilcourage derjenigen, die in russischen Städten gegen den Krieg protestieren, ist dafür ebenso ein Beispiel wie der Offene Brief von jetzt schon weit über 5000 russischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die in tiefer Bitterkeit entschiedenen Protest gegen Putins Krieg gegen die Ukraine erheben und so den Angegriffenen in der Ukraine signalisieren, dass dies Putins Krieg und kein Krieg des gesamten russischen Volkes gegen die Bevölkerung der Ukraine ist.