22.05.2020

Kongressverschiebung und Verschiebung Mitgliederversammlung/Vorstandswahlen

Eine Mitteilung des Präsidenten und der Geschäftsführerin

Liebe Mitglieder der DGPhil,

die Covid-19-Pandemie beschäftigt uns alle intensiv – auch den erweiterten Vorstand der DGPhil, der sich diesbezüglich demnächst in einem separaten Schreiben an Sie wenden wird. 

Heute möchten wir bereits über Folgendes informieren:

1. Kongressverschiebung
In der gegenwärtigen Situation ist es leider unmöglich, den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie wie geplant vom 6.–9. September 2020 stattfinden zu lassen. Noch ist nicht klar, ob eine Durchführung in diesem Jahr überhaupt rechtlich möglich wäre. Klar ist allerdings, dass diese mit sehr starken Einschränkungen verbunden wäre, wodurch die Teilnahme vieler, insbesondere unserer ausländischen Gäste, in Zweifel stünde. Wesentliche Ziele des Kongresses, insbesondere das der internationalen Vernetzung von Philosoph*innen, könnten so nicht erreicht werden. Der Kongress wird deshalb um ein Jahr auf den folgenden Termin verschoben:

Sonntag, 5. September 2021, bis Mittwoch, 8. September 2021.

Alle Teilnehmer*innen und Mitwirkenden werden demnächst selbstverständlich noch eigens informiert.

2. Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen
Da die Mitgliederversammlung (nebst Vorstandswahlen) laut unserer Satzung an den Kongress gekoppelt ist, haben wir unseren Vereinsrechtler kontaktiert, um diesbezüglich die Rechtslage zu klären. Diese erwies sich als erfreulich unkompliziert:
Da unsere Satzung (1) keinen fixen Turnus für den Kongress vorsieht, (2) zur Mitgliederversammlung nur bestimmt, dass diese gleichzeitig mit dem Kongress stattfinden muss und (3) bezüglich der Amtszeit der Vorstandsmitglieder keine Regelungen enthält, ist es rechtlich unproblematisch, Kongress und Mitgliederversammlung zu verschieben. Der Vorstand ist befugt, diese Entscheidung zur Verschiebung zu treffen und die Amtszeiten der amtierenden Vorstandsmitglieder verlängern sich entsprechend.
In diesem Sinne hat der erweiterte Vorstand am 15. Mai die Verschiebung der Mitgliederversammlung sowie die Verlängerung der Amtszeiten der aktuellen Vorstandsmitglieder beschlossen. Erfreulicherweise waren alle gegenwärtigen Vorstandsmitglieder bereit, ihr Amt ausnahmsweise ein weiteres Jahr, also bis zum 31. Dezember 2021, auszuüben.

Wir sind sicher, dass Sie Verständnis für dieses Vorgehen haben. Bleiben Sie gesund und philosophisch aktiv!

Herzliche Grüße
Gerhard Ernst, Nadja Germann