22.05.2017

CfP: Jahrbuch Technikphilosophie 2019 – Themenschwerpunkt "Steuern und Regeln"

E-Mail Adresse für Einreichungen: jahrbuch@phil.tu-darmstadt.de
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Deadline: 1.10.2017
Ort: Darmstadt
Datum: 15.01.2019
Name der Publikation: Jahrbuch Technikphilosophie


Unter der Leitdifferenz „Steuern – Regeln“ (ähnlich „Steuern – Sichern“) werden in der herkömmlichen Technik­philosophie die beiden Operationsmodi „klassischer“ Technik gefasst und beschrieben. Dies geschieht in zweierlei Hinsicht: zum einen in der Absicht, die sich seit der neolithischen Revolution ausprägende menschliche Technik im Unterschied zur „Zufallstechnik“ (Ortega y Gasset) höherer Spezies oder der Urmenschen zu spezifizieren; zum anderen mit dem Ziel, das Verhältnis von Technik und (Natur-)wissenschaft genauer freizulegen. Indessen fordern aktuelle Technologien, historische Zustandsbeschreibungen einer „Technoscience“ sowie neue epistemische Praktiken die Zweiteilung von „Steuern“ und „Regeln“ heraus.

 

Erbeten werden Beiträge, die das Thema Steuern und Regeln im Hinblick auf neue technik­philo­sophische Herausforderungen adressieren oder die klassischen Konzepte auf eine neue Weise befragen. Der ausführliche CfP findet sich hier: jtphil.de bzw. im Anhang.

 

Neben dem „Themenschwerpunkt“ hat das Jahrbuch eine offene Sektion für technikphilosophische „Abhandlungen“. Auch dazu sind Autorinnen und Autoren eingeladen, Beiträge einzureichen.

 

Einsendungen sollten bis zum 15. Januar 2018 der Redaktion vorliegen und nicht mehr als 35.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen und Anmerkungen) umfassen. Vor der Einreichung des Manuskripts für die Begutachtung (double blind peer review) wird die Zusendung einer kurzen Themenskizze bis zum 1. Oktober 2017 erbeten.


Dateien:
1495450588-Alexander-Friedrich.pdf68 K
Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden