22.02.2016

Wir Hochstapler

E-Mail Adresse für Einreichungen: corinna.virchow@avenue.jetzt
Call-Bezeichnung: Call for Papers
Deadline: 4. März 2016
Ort: Basel
Name der Publikation: Avenue - Magazin für Wissenskultur
Veranstaltende Institution: Avenue - Magazin für Wissenskultur


Einige essen mit Silberbesteck, andere schlecken das Marmeladenmesser ab. Einige sprechen Kluges und keiner hört ihnen zu, andere reden in Floskeln und wir fassen Vertrauen. Einige bewegen sich mit Grazie in grosser Gesellschaft, andere genieren sich auf Schritt und Tritt. Diese Unterschiede können nur mit Anstrengung überwunden werden – mit Leichtigkeit aber von Hochstaplern.

Wenn Hochstapler auffliegen, stellt sich stets die Frage: ‚Wie konnten wir uns nur so täuschen lassen?‘ Hochstapler führen uns in diesem Augenblick unsere Standesdünkel, unser Vertrauen in Habitus, unseren Glauben an Professionalität und unsere Liebe zu Bildungszertifikaten vor Augen.

Während wir in Literatur und Film die Zweifel geniessen, die der Hochstapler in seiner Gesellschaft sät, verunsichern sie uns im wahren Leben: Sind wir nicht selbst Hochstapler? Nicht wenige von uns wachen nachts aus Albträumen auf, in denen sie sich durchs Abitur, die Fahrprüfung oder das Staatsexamen schummeln. Während der Arbeit wiederum quälen sie Ängste, sie könnten als Nichtsnutze auffliegen. Das Hochstapler-Syndrom.

Für die zweite Ausgabe der 'Avenue - Das Magazin für Wissenskultur' suchen wir zum Thema Hochstapler kurze und präzise Beiträge aus den verschiedenen Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften. Zu den gesuchten Formaten gehören wissenschaftliche Artikel, Reportagen, Positionen genauso wie Interviews. Näheres unter: www.avenue.jetz 

Exposés von bis zu 500 Wörtern sind bis 4. März einzureichen.


Veranstaltung melden
Stellenausschreibung melden